Mitra Eisenhardt & Alina Kükenshöner

Mein Name ist Mitra Eisenhardt und seit September 2015 lebe ich meinen Traum als selbstständige Brautstylistin.

Seit meiner Jugend begeistere ich mich für Haare, Make-up, Styling und Mode. Als Tochter eines selbstständigen Designers und Schneiders bin ich sehr früh mit dem Thema Selbstständigkeit in Berührung gekommen. Bereits mit 12 Jahren, als ich meinem Vater aushalf, wusste ich, dass ich eines Tages eine eigene Firma gründen werde. Doch die Faszination sollte eine sehr lange Zeit “nur” ein Hobby bleiben. Nach meinem Abi absolvierte ich zunächst eine kaufmännische Ausbildung im Außenhandel. Nachdem ich 10 Jahre im Export eine spannende Karriere hingelegt habe und bereits mit Anfang 20 viel Verantwortung übertragen bekommen habe war klar, dass ich mehr möchte. Ich wollte mein eigenes Unternehmen gründen.

Einmal um die Welt und mein Herz habe ich trotzdem an Buxtehude verloren.

Mit meinen 22 Jahren, habe ich sehr früh einen sehr großen Schritt gewagt – die Selbständigkeit. Mein Weg war mehr oder weniger vorgegeben: Als Unternehmertochter ist mir der Mut und der Tatendrang quasi mit in die Wiege gelegt. Bereits mit 15 Jahren habe ich im Familienunternehmen meinen Platz gefunden, nebenher habe ich mein Abitur absolviert und bin dann in die große weite Welt gezogen. Mit 17 habe ich schon meine eigene Wohnung bezogen und die Reise hatte begonnen. Das Ziel war klar, der Weg bis dahin schien lang …dass ich in die Modebranche wollte, wusste ich da bereits. Also ging es los, wie schreibt man einen Businessplan? Das war die große Frage. In diesen Jahren bin ich sehr viel unterwegs gewesen, etliche Male stand ein Umzug an, mein Geld habe ich damals als Model verdient, welches mir bis dato unbekannte Einblicke in das riesige Meer der Modebranche gab.

Mit viel Leidenschaft

Seit meiner Jugend begeistere ich mich für Haare, Make-up, Styling und Mode. Als Tochter eines selbstständigen Designers und Schneiders bin ich sehr früh mit dem Thema Selbstständigkeit in Berührung gekommen. Bereits mit 12 Jahren, als ich meinem Vater aushalf, wusste ich, dass ich eines Tages eine eigene Firma gründen werde. Doch die Faszination sollte eine sehr lange Zeit “nur” ein Hobby bleiben. Nach meinem Abi absolvierte ich zunächst eine kaufmännische Ausbildung im Außenhandel. Nachdem ich 10 Jahre im Export eine spannende Karriere hingelegt habe und bereits mit Anfang 20 viel Verantwortung übertragen bekommen habe war klar, dass ich mehr möchte. Ich wollte mein eigenes Unternehmen gründen. Im September 2015 setzte ich die ersten Steine in Richtung Selbstständigkeit in Bewegung, als ich noch in Elternzeit und meine Tochter noch 3 Monate alt war. Der Gedanke war simple – entweder ich schaffe es innerhalb von 2 Jahren eine Selbstständigkeit so aufzubauen, dass ich mindestens genau so viel verdiene wie in meinem Vollzeitjob oder ich schaffe es nicht und kehre nach der Elternzeit wieder zurück. Mir war sehr wohl bewusst, dass ich mir eine sehr große Aufgabe gestellt hatte und mir war auch bewusst, dass eine Selbstständigkeit ca. 5 Jahre braucht um sich zu etablieren. Tagsüber war ich leidenschaftliche Mama und Abends setzte ich mich manchmal bis 06:00 Uhr Morgens an meinem Computer und arbeitete an meinem Projekt. Bereits nach einem Jahr erreichte ich mein Ziel mit viel Fleiß, Disziplin und vor Allem mit viel Leidenschaft. Regelmäßige Schulungen, stetige Erweiterung meines know-hows und vielfältige Aufträge ermöglichen mir die Arbeit am Puls der Zeit. Mein Job ist meine Leidenschaft. Es ist mir nicht nur wichtig, gelerntes umzusetzen, es ist vielmehr wichtig Grenzen zu überschreiten und mutig zu sein neue Dinge auszuprobieren und der Kreativität freien Lauf zu lassen.
Seit März 2019 bin ich stolze Gesellschafterin und Teilhaberin von COCO COUTURE Gbr und freue mich riesig auf die Zusammenarbeit mit meiner Partnerin Alina Kükenshöner.

Habt Träume und traut euch, diese zu leben!

Mit meinen 22 Jahren, habe ich sehr früh einen sehr großen Schritt gewagt – die Selbständigkeit. Mein Weg war mehr oder weniger vorgegeben: Als Unternehmertochter ist mir der Mut und der Tatendrang quasi mit in die Wiege gelegt. Bereits mit 15 Jahren habe ich im Familienunternehmen meinen Platz gefunden, nebenher habe ich mein Abitur absolviert und bin dann in die große weite Welt gezogen. Mit 17 habe ich schon meine eigene Wohnung bezogen und die Reise hatte begonnen. Das Ziel war klar, der Weg bis dahin schien lang …dass ich in die Modebranche wollte, wusste ich da bereits. Also ging es los, wie schreibt man einen Businessplan? Das war die große Frage. In diesen Jahren bin ich sehr viel unterwegs gewesen, etliche Male stand ein Umzug an, mein Geld habe ich damals als Model verdient, welches mir bis dato unbekannte Einblicke in das riesige Meer der Modebranche gab. Eine sehr spannende Zeit fing an, ich zog wieder zurück nach Frankfurt und machte meine Ausbildung im Vertrieb, brachte mir so viel es ging selber bei …und arbeitete permanent an dem ganz großen Ziel. Mittlerweile hatte ich klar definiert, dass ich in die Brautmodenbranche wollte. Also fing ich an in einer Brautboutique zu arbeiten und die Pläne wurden konkreter. Irgendwann stellte sich die Frage, wo denn das ganze stattfinden sollte. Aufgewachsen bin ich in Hessen, aber der Ort wo ich mein Herz verloren habe, nennt sich Mittelsdorf, an diesem Ort bleibt für mich die Zeit stehen. Gesagt, getan. Die Umgebung kannte ich seit meiner Geburt, da ein großer Teil meiner Familie hier lebt. Die nächste große Stadt war Buxtehude, hier war ich bis zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nie. Ich fuhr hin und verliebte mich: Buxtehude gab es wirklich, es ist also nicht nur ein Sprichwort. Und ab da an, fing die richtig harte Arbeit an. Ein Laden war gefunden und wir renovierten Tag und Nacht. Und am 05. Januar stand ich dann da – in meinem Traum. Liebe Mädels, liebe Bräute, glaubt an das, was ihr schaffen wollt, habt Träume und traut euch diese zu leben. Hier bei uns möchten wir euch einen Traum schenken, eine ewige Erinnerung, wir möchten Freundinnen sein. Ich freue mich so sehr euch kennen zu lernen!